Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

roebel-tourismus.de ist verbunden mit reiseland-mecklenburg-vorpommern.de

Kostenlose Vermittlung von Urlaubsquartieren für Roebel: Zimmer-mvp.de

 
Röbel - Kleinstadt mit Pfiff
...und einmalig durch die Therme!
roebel-tourismus.de ist verbunden mit waren.de

Röbel (PLZ 17207) ist neben Waren die zweite Stadt, die direkt an der Müritz - Deutschlands grösstem Binnensee - liegt. Röbel ist eine Kleinstadt mit vielen schön renovierten Fachwerkhäusern, die sich in den letzten Jahren wirklich gut entwickelt hat:

Der Yachthafen (2003) und die Innenstadt (2008) wurden völlig neu gestaltet und auch die Müritztherme - das einzige Spassbad in weitem Umkreis - wurde 2009 noch einmal umfassend saniert. Heute stellt sich die kleine Stadt als lebenswerter Urlaubsort dar, als ruhigeres Pendant zum grösseren Waren, aber auch mit einigen Vorzügen, die die Stadt Waren nicht aufzuweisen hat:

Die Lage am Ende einer mehr als 3 Kilometer langen, fjordartigen Bucht ist sicherlich einer der Gründe für die Beliebtheit des Ferienortes: Dieser Teil der Müritz kann auch von viel kleineren Booten befahren werden, als die Müritz selbst, die nicht ganz ungefährlich ist. Benachteiligt sind nur jene Wassersportler, die unbedingt die Weite der Müritz "brauchen". (Lesen Sie hier mehr über die Müritz)

Vor allem für Familien mit Kindern scheint uns Röbel (Müritz) ein sehr attraktiver Urlaubsort zu sein. Wer Wert auf "Remmidemmi" legt, ist sicherlich in Waren besser bedient.

Auch die schnelle Anbindung an die A 19 (Berlin-Rostock) dürfte für viele Urlauber interessant sein. Nicht zuletzt ist die Nähe zur (oft unterschätzten) sog. Kleinseenplatte ein wichtiger Standortfaktor.


Die Stadt Röbel ist auf einem guten Weg, sich zu einem touristischen Zentrum zu entwickeln:

Schon Ende der 90er Jahre leistete Röbel sich den Bau der "MüritzTherme".

In den ersten Jahren unseres Jahrhunderts wurde dann der Yachthafen völlig neu gestaltet - er ist jetzt zu einem attraktiven Treffpunkt geworden und die sich anschliessende Seepromenade zu einer Flaniermeile.

In jüngster Zeit nun wurde auch das Zentrum vollständig saniert: Der Platz, an dem noch bis 19xx die Ruine der alten DDR-Kaufhalle das historische Zentrum verunstaltete, wurde 2008 von einer Neubauzeile im historisch angepassten Stil eingenommen. 2009 folgte dann die Umgestaltung des zentralen Platzes vor dem Rathaus. Auch die Häuser in der Umgebung wurden saniert, so dass Röbel jetzt einen recht ordentlichen und herausgeputzten Eindruck macht.

Natürlich verkennen wir nicht, dass es auch noch weniger schönen Ecken gibt, aber die gibt es überall und sie müssen den Urlauber nicht berühren.

Insgesamt ist die Stadt Röbel heute ein sehr ansprechender Urlaubsort in der "Urlaubsregion Müritz-Plauer See" - wer nicht unbedingt "Sehen und Gesehen-werden" will oder Urlaub mit Kindern machen will, ist hier vielleicht viel besser aufgehoben, als im bekannteren Waren.

Röbel liegt verkehrsgünstig an der A19; ziemlich genau in der Mitte zwischen Berlin und Rostock. Auch von Hamburg sind es über die A24 (Hamburg - Berlin) nur etwas 2 Stunden Autofahrt. Der nächste Bahnanschluss ist in Waren-Müritz.

Die Stadt beginnt, sich auf den Tourismus auszurichten; wichtigster Arbeitgeber mit über 500 Arbeitsplätzen ist allerdings ein bedeutendes CD-Werk ("Optimal")

Blick auf Röbel über die Seepromenade zum Yachthafen

Natürlich kann man das eher ländliche Röbel mit dem relativ städtisch wirkenden Waren nicht recht vergleichen: Das Leben verläuft hier deutlich ruhiger und vermutlich ist im Stadtsäckel auch weniger Geld für die vielen notwendigen Aufgaben. Aber es hat sich schön herausgemacht, dieses Städtchen: In den letzten Jahren wurde eine attraktive Seepromenade geschaffen, die Innenstadt am Markt - die lange Zeit durch ein unschönes ehemaliges Warenhaus verunziert wurde - präsentiert sich jetzt freundlich. Seit 2007 erstrahlt auch die historische Mühle (s. Bilderseite) wieder in alter Pracht.
Es gibt mehrere schöne Hotels und Pensionen und viele Privatquartiere (s. zimmer-mvp.de) und die Versorgung mit ordentlichen Geschäften ist gut - während der Saison übrigens auch am Sonntag und z.T. sogar bis 22.00 Uhr.

Grosse komfortable Ferienwohnung (FeWo) in Röbel-Müritz

Ausserdem hat Röbel ein Spassbad, die "Müritztherme" - an sieben Tagen in der Woche von 9.00 bis 21.00 bzw. 22.00 h geöffnet. Es gibt viele hübsche Winkel - einige davon (und hoffentlich immer mehr...) können Sie sich auf unserer Bilderseite ansehen.

Radtour von Waren nach Röbel - und mit dem Ausflugsschiff zurück

Vor allem für Radtouristen, die die ca. 100 Kilometer auf dem "Müritz-Rundweg" machen wollen, ist Röbel eine wichtige Station - und vielleicht die Chance, die Tour zu schaffen, ohne eine zusätzliche Übernachtungsmöglichkeit suchen zu müssen: Die Fahrgastschiffe, die zwischen Röbel und Waren verkehren, nehmen auch Fahrräder mit. Sie brauchen also nicht ganz um die Müritz zu radeln, sondern vielleicht an zwei Tagen je einen Teil der Strecke und mit dem Schiff zurück.
Auch in der Umgebung von Röbel gibt es einige schöne Radstrecken; eine davon haben wir unter radfahren-mecklenburg.de veröffentlicht

Es gibt für die Touristen und die Bürger eine Reihe von jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen, die offenbar gut organisiert werden und die gut besuchte Touristenattraktionen darstellen. Eins der Highlights ist sicherlich das Stadtfest, das im Juli 2009 wieder alle Röbeler und ihre Gäste auf die Strasse bringen wird: Ein lebendiges Fest von der Bevölkerung und für die Bevölkerung und die Touristen, mit Live-Musik und mit Ständen und Attraktionen vom Zentrum durch die ganze lange Stadt hindurch bis zum Hafen.

Ein schöner Naturhafen - aber doch nicht ganz an der Müritz:

Von der offenen Müritz fährt man mit dem Boot etwa 3 km bis in den Röbeler Stadthafen. Für Urlauber in Röbel mit kleineren Booten ist das sehr gut: Die Müritz selbst ist recht gefährlich (s.info-mueritz.de) und die breite fjordartige Einbuchtung, die Röbel mit der offenen Wasserfläche verbindet, ermöglicht viele abwechslungsreiche, aber weniger gefährliche Bootstouren.

 

Auch bei der Ortseinfahrt von der Autobahn kommend - bisher keine gute "Visitenkarte" für das Städtchen - hat sich schon etwas getan, obwohl das "Eisenbahn-Museum" immer noch eher an eine Industriebrache erinnert, als an eine zukünftige Touristenattraktion. Aber auch heute schon ist die Stadt Röbel eine sehr ansprechender Urlaubsort in der "Urlaubsregion Müritz-Plauer See" - wer nicht unbedingt "Sehen und Gesehen-werden" will oder Urlaub mit Kindern machen will, ist hier vielleicht viel besser aufgehoben, als im bekannteren Waren.

roebel-tourismus.de ist verbunden mit plau-am-see.info
 
nach oben
 
roebel-tourismus.de ist verbunden mit krakowamsee.de
 

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 02.04.2010
Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert; eine Gewähr für die Richtigkeit kann jedoch nicht übernommen werden.
Die mit unserer Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier